zurück zur Übersicht
Pressemeldungen | 05.08.2021

Kniffliger Zieleinlauf vereitelt Top-Ergebnis für BORA-hansgrohe auf der Auftaktetappe des Arctic Race of Norway

Nach einer einjährigen Pause findet das Arctic Race of Norway diese Woche wieder statt. Eine relativ kurze 142,5 km lange Strecke um Tromsø im Norden Norwegens stand heute auf dem Programm der Rundfahrt. Die erste Rennhälfte verlief recht flach, doch auf den drei Zielrunden gab es einen kurzen aber steilen Anstieg, der letzte nur wenige Kilometer vor dem Ziel. Gleich nachdem der letzte Ausreißer 12 km vor dem Ziel gestellt war, begannen die Angriffe, und am Ende setzte sich M. Hoelgaard gegen seine Kontrahenten durch. Rudi Selig war der best platziete BORA-hansgrohe Fahrer, der die Ziellinie in der zweiten Gruppe auf dem 33. Rang querte.

 

Ergebnis

01 M. Hoelgaard     3:11:29

02 A. Kristoff              +0:02

03 B. Coquard             +0:02      

33 R. Selig                   +0:20

 

Reaktionen im Ziel

„Wir haben versucht, für Rudi und Martin zu fahren. Die finale Runde war nicht so einfach, mit einem Anstieg von ungefähr 1,5 km. Deshalb haben wir versucht, die beiden gut zu platzieren, damit sie vorne in den Berg reinfahren. Wir haben gehofft, dass sie mit den ersten Fahrern über die Steigung kommen würden und dann im Sprint mitmischen können. Aber sie haben den Anschluss zu der ersten Gruppe verloren, und so war ein Ergebnis im Sprint nicht mehr möglich. Sonst haben alle im Team gut zusammengearbeitet und sind ein gutes Rennen gefahren. Richtung Gesamtwertung haben wir niemanden dabei, also wir müssen uns auf die wenigen Sprintetappen konzentrieren. Morgen kommt noch ein Sprint und so werden wir wieder alles probieren, um dort ein gutes Ergebnis einzufahren." - Enrico Poitschke, Sportlicher Leiter

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Prolog geschafft: Von nun an geht das Camping-Leben los!
Zwiehoff und Kämna nehmen das Abenteuer Cape Epic in Angriff: Es ist hart, es ist wild, es verlangt dir alles ab, gibt dir aber unglaublich viel zurück
BORA – hansgrohe beendet Saison bei Paris-Tour außerhalb der Top 20
BORA-hansgrohe bei der Lombardei-Rundfahrt nicht im Spitzenfeld